Media Network Ends it’s 30 Year Run

Media Network web editor Andy Sennitt announced late this afternoon that their international media news blog is closing down as of Saturday March 24th 2012. Andy is retiring. Radio Nederland Wereldomroep (Radio Netherlands Worldwide) is heading off in a very different direction in the future. So it makes sense to bow out knowing that a job has been well done. Several thousand people a week have relied on Andy’s sharp eye in spotting international media developments and their implications for those who work in the business of international story-telling. I understand the plan is to keep it online as a reference, since it’s a searchable record of media stories over the last decade that has more than academic value. That’s good news.

I hope you’ll join me in thanking Andy for great time and effort he put into editing the on-line version of Media Network. There are over 15,000 stories on the blog going back to October 2003 and he’s continued the tradition of international media reporting in fine style. That can only come from someone who is fascinated by the medium – it’s not a job – it’s a passion. As you can hear in the Media Network vintage radio archive, Andy was a regular contributor from the very start of the programme in 1981. I particularly remember that show we did about the offshore radio days. Andy has spent his career following the media, especially radio. He worked for BBC Monitoring in Caversham Park, UK as well as becoming Editor of the World Radio TV Handbook in Denmark. He moved the HQ of the WRTH to Amsterdam and Diana Janssen recruited him to work on a web-version of the radio programme.

It’s not going to be possible to replace the Media Network news blog. But I will increase the frequency and focus of this Critical Distance blog to include more international media stories. I have been playing around with the Storyful platform, which allows you to mix video and audio clips to add to the traditional text and photos. So if you’re interested to follow what we get up to, visit the blog (if you’re not already there), subscribe and contribute to the next stage of the journey. We’re also on Facebook. I hope we can persuade Andy to drop by from time to time. But for now, Andy we salute you. Big time!
(Thanks to Jonathan Marks and his criticaldistance.blogspot.in)

Info via dxld

DRadio Programmheft Vormerk-Tipp & Tag der offenen Tür

Aus dem soeben eingetroffenen DRadio-Programmheft, schon mal folgende Termine vormerken:

* 24.03.2012: Tag der offenen Tür beim Deutschlandfunk in Köln, zwischen 11:00 und 18:00 MEZ, Eintritt frei, Kantine offen.
(außerdem an diesem Tag um 11:05 im DRadio Kultur: Gesichter Europas, Baskenland / ETA)

* 27.03.2012: Hate Radio Ruanda (Radio-Télévision Libre des Mille Collines und der Genozid in Ruanda), DLF 19:15 Uhr MEZ, Das Feature

Im aktuellen Programmheft befindet sich außerdem eine aktualisierte Senderkarte mit den neuen DABplus-Standorten Daun und Schwerin. Darüberhinaus weitere Hinweise zu vielen interessanten Sendungen.

Info via A-DX

Nord AM 1 Januar 2012

Liebe Hörer, liebe Freunde,

Zunächst möchten wir uns für die Rückmeldungen, Empfangsberichte und Anregungen zu unserer letzten Sendung vom Oktober dieses Jahres bedanken.
Alle eingegangenen Berichte haben wir bereits vor einigen Wochen mit einer QSL-Karte bestätigt.

Das Jahr 2011 neigt dich dem Ende zu – und uns war klar, dass man das kommende Jahr nur mit einer grandios-pompösen Neujahrsgala empfangen kann, am besten auf Kurzwelle. Diese einzigartige (!) Sendung wird der geneigte Hörer zu den folgenden Zeiten auf der guten, alten Kurzwelle (KW) erhaschen können:

01.01.2012

1500-1600 UTC: 6005, 3995 Kilohertz
2000-2100 UTC: 3995 Kilohertz

Diese Zeitangaben sind in UTC-Weltzeit, d.h., dass nach deutscher Zeit unsere Sendung um 16 bzw. 21 Uhr beginnt.

Neu ist die Ausstrahlung auf der Frequenz 3995 kHz. Wir nehmen dabei am Ausbreitungstest von Radio 700 teil. Die eingegangenen Empfangsberichte werden wir sammeln und auch Radio HCJB zur Verfügung stellen, dass die Frequenz zukünftig nutzen möchte. Wer unsere Sendung hört und einen Empfangsbericht schreibt, der kann also nicht nur seinen musikalischen Horizont erweitern und für 60 Minuten Teil eines unglaublichen Stimmungssymposiums werden, sondern außerdem auch noch seinen Beitrag zur technischen Abstimmung von Radio 700 bzw. HCJB beitragen. Alle
Empfangsberichte (auch über 6005 kHz) bestätigen wir nach Wunsch mit unserer QSL-Karte (oder einer elektronischen Postkarte). Schickt uns euer Feedback, eure Berichte und Anmerkungen an unsere NEUE E-Mailadresse:

nordam@shortwaveservice.com

Gebt diese Information gerne an andere Kurzwellenhörer weiter.
Im Internet sind wir zu den gleichen Sendezeiten hier zu hören:
http://www.shortwaveservice.com/?page_id=25 (wählt einfach den Stream für 6005 bzw. 3995 kHz)
Und auch auf Facebook gibt es uns:
http://www.facebook.com/pages/NordAM/231948116860158

Wir haben eine Menge tolle Musik rausgesucht und hoffen, dass wir für Wohlbehagen und Freude vorm Kurzwellenempfänger oder Internetradio sorgen können. 😉

Man hört sich!

Beste Grüße & einen guten Rutsch,
Torben und Daniel

P.S: Weitere Details zu HCJB und Radio 700 unter www.hcjb.de bzw.
www.radio700.de. Die Ausstrahlung wird ermöglicht durch den Radio 700 Kurzwellendienst: http://www.shortwaveservice.com (hier werden auch eventuelle Änderungen im Sendeplan bekanntgegeben)

Österreich: Frequenzlisten mit ERP-Angaben

http://blog.ors.at/

Frequenzlisten mit ERP-Angaben

Sämtliche Frequenz- und Standortlisten sind nun mit Leistungsangaben hinsichtlich der maximalen effektiven Strahlungsleistung (ERP) versehen.
Damit kommen wir dem Wunsch aus zahlreichen Anfragen nach.

Die aktualisierten Listen sind auf der ORS-Homepage abrufbar.”

http://www.ors.at/de/kompetenzen/terrestrik/frequenzlisten/

Info via A-DX