N24 Doku: Job am Limit: Einsatz auf der Riesenantenne

Mo 27.07.2009 20:06-21:00 Uhr auf N24
Doku: Job am Limit: Einsatz auf der Riesenantenne

Als Industriekletterer hat Sean Riley schon die erstaunlichsten Bauwerke erklommen – doch dieser Einsatz treibt selbst ihn noch an seine Grenzen. Wie eine riesige Nadel sticht der Antennenmast gut 600 Meter hoch in den Himmel über South Dakota. Ganz oben befindet sich die eigentliche Antenne, die ausgetauscht werden muss. Maßarbeit in schwindelerregender Höhe – und spektakuläre Bilder, denn auch der Kameramann leistet Unglaubliches.

Wiederholungen:
Di 28.07 00:12-01:00 Uhr
Di 28.07 17:06-18:01 Uhr

Info via Radiohörerforum

Ein Sputnik ist abgestürzt – Das Vorwende-Jahr bei DT 64

Für alle DT64 Fans,aufgepasst und reinhören:

Figaro am Vormittag

Datum Sendezeit
Sa., 13.06. 09:00 Uhr

09.00 Nachrichten

09.05 Feature
Wir waren das Volk! – MDR FIGARO erinnert an die Friedliche Revolution:
Ein Sputnik ist abgestürzt – Das Vorwende-Jahr bei DT 64
Von Jürgen Balitzki und Marcus Heumann
(Ursendung)

Am 19. November 1988 wird in der DDR der Sputnik verboten, eine sowjetische Monatszeitschrift, die hoch spannende Artikel im Geist von Gorbatschows Glasnost- und Perestroika-Politik verbreitet. An diesem Samstagnachmittag beginnt Moderatorin Silke Hasselmann ihre Sendung bei Jugendradio DT 64 mit dem lakonischen Satz: “Ein Sputnik ist heute abgestürzt”. Anschließend erklingt “Aufruhr in den Augen” von der Berliner Band Pankow. Skandal! Höchste ideologische Warnstufe im gesamten DDR-Rundfunk!

Die Moderatorin und ihr Musikredakteur Achim Gröschel ahnen: Da wird was auf sie zukommen! Hasselmann wird strafversetzt, Gröschel bekommt Mikrofonverbot. Dieser kleine, mehr unartig als rebellisch gemeinte Satz über ein verbotenes sowjetisches Magazin fällt uneinholbar ins Rundfunk-Getriebe, löst den Countdown aus, provoziert Abwehr und Ermutigung. Das Feature von Jürgen Balitzki und Marcus Heumann spürt der schleichenden Erosion im politisch straff geführten Jugendsender nach, die mit dem Putsch gegen die Chefredaktion im November 1989 ihren vorläufigen Höhepunkt fand.

Produktion: RBB/DLF 2009
Regie: Jürgen Balitzki

Info via Radiohörerforum

Medienmagazin

Hallo zusammen,

einige Hobbyfreunde haben es sicher bereits bemerkt: Der seit einem Jahr angestammte Sendeplatz für das Medienmagazin bei Radio 700 und Radio Transsylania International am Samstagnachmittag steht nicht mehr zur Verfügung. Es gibt nun neue Sendeplätze, auf denen die Sendung zum Teil bereits seit einiger Zeit parallel zu empfangen war.

Radio 700.info (http://streamserver.funkhaus.info:8210/listen.pls) strahlt das Medienmagazin alle 14 Tage sonntags um 01.00 und 11.00 Uhr Ortszeit aus. Die nächste Sendung gibt es am kommenden Sonntag.

Im Radio 700 Kurzwellendienst auf 6005 kHz im 49-m-Band läuft die Sendung jeweils am darauffolgenden Donnerstag um 19.00 Uhr Ortszeit. Parallel auch im Internet zu hören unter
http://streamserver.funkhaus.info:8310/listen.pls.

Der Podcast unter http://www.radio700.eu/podcasts/medienmagazin/medienmagazin.xml steht unverändert zur Verfügung. Bitte nicht wundern, dass es hier keinen Beitag vom vergangenen Wochenende gibt. Anfang Mai ist eine Sendung urlaubsbedingt ausgefallen, daher der vermeintlich fehlende Podcast.

Bei Radio Transsylvania International (http://rti-radio.de:8092/listen.pls) gibt es anstelle des bisherigen Medienmagazins an jedem ersten Sonntag im Monat ab 20.05 Uhr Ortszeit die RTI-Radioshow, bei der die Beiträge mit einfließen, die auch im Medienmagazin bei Radio 700 zu hören sind. Die erste neue Sendung bei RTI läuft am 7. Juni.

Info via Markus Weidner auf A-DX

Das Haus des Rundfunk

rbb txt:
Das Haus des Rundfunks
Eine Geschichte in fuenf Kapiteln.
Ueber die bewegte und bewegende Geschichte dieses legendaeren Spielorts deutscher Radiogeschichte erzaehlt die fuenfteilige Reihe von Wolfgang Bauernfeind. Zu hoeren sind die jeweils einstuendigen Features ab 24. Mai immer sonntags um 14.04 Uhr. Es spricht Schauspieler Ulrich Noethen.

Die Sendetermine im Ueberblick:
24.Mai : Gruenderzeit(1929-1933)
31.Mai: Schicksalsjahre(1933-1945)
07.Juni: Die rote Insel(1945-1952)
14.Juni: Geburtsstunden (1954-1989)
21.Juni: Wege zur Einheit(1989-2009)

Als vor 80 Jahren im Mai 1929 in der Masurenallee der Grundstein fuer ein neues Funkhaus gelegt wurde, versammelten sich die Groeßen Berlins und die Groeßen des Rundfunks. Man gab den Bau nach den Plaenen Hans Poelzigs viele gute Wuensche mit auf dem Weg[..]

Info via A-DX

Kürzere Wellen für besseren Klang: 60 Jahre UKW-Radio

Donnerstag | 26.02.2009 | 18.05 Uhr Bayern2
Kürzere Wellen für besseren Klang :
60 Jahre UKW-Radio
Vor 60 Jahren wurde aus einer Notlage heraus das UKW-Rundfunksystem in Deutschland entwickelt. Ein Glück für die Hörer: Denn UKW brachte ihnen vieleVorteile. Ein Feature von David Globig

Info via Paul Gager auf A-DX