1. Mittelwellenfreunde Wintercontest

Gerade gefunden: http://mittelwellenfreunde.npage.de/wintercontest_97405021.html

1. Mittelwellenfreunde Wintercontest

1. Zeitraum:
In der Zeit vom 07.01. bis 23.01.2011 richten die Mittelwellenfreunde den 1. Wintercontest aus.

2. Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme ist kostenfrei und unabhängig von einer Klubmitgliedschaft.
Teilnehmen können Newcomer, ebenso wie MW-Spezialisten. Jede Station ist mindestens zehn Minuten zu hören. Die Programmdetails müssen so abgefasst sein, dass zweifelsfrei auf die gehörte Station geschlossen werden kann (keine allgemeinen Floskeln wie Musik, News, o. ä.).

3. Empfangsgebiet:

Schwerpunkt des Contestes ist der Transatlantikempfang. Daher wird folgendes Empfangsgebiet (bzw. Station eines Landes) verbindlich festgelegt:

Deutschland (nur NDR Info !), Großbritannien (BBC, BBC Regional- und Lokalstationen, sonstige Regional- und Lokalstationen); Irland, Island, Faroer, Grönland, USA, Kanada.

Das Empfangsgebiet entspricht im damit im Wesentlichen dem Bereich der nördlichen Transatlantikroute (Blaues Band – Wettbewerb der Reedereien – ).

4. Wertung
Gewertet wird jeder BC-Log auf der LW und MW. Logs ohne eindeutige Identifikation werden mit 1/3 der für die Station erreichten Punktzahl bewertet.

Gewertet wird nach CIRAF-Zonen. Grundlage ist die Zusammenstellung „EDXC RADIO COUNTRIES“..

Die Wertung erfolgt nach folgendem Schema: die CIRAF-Zone des Empfangsortes = 10 Punkte, die Logs aus den CIRAF-Zonen, die unmittelbar an die eigene Zone grenzen 20 Punkte, alle anderen Zonen 30 Punkte.

Beispiel:
Empfangsort ist Lünen (CIRAF-Zone 28 / Deutschland) = 10 Punkte;
die unmittelbar angrenzenden Zonen sind: 18, 27, 29, 37, 38, 39 = 20 Punkte;
alle anderen Zonen = 30 Punkte.

5. Zusendung der Logs
Die Logs sind gesammelt nach Contestende bis spätestens 30. Januar 2011an die Email-Adresse mittelwellenfreunde(at)web.de zu senden. Die Logs können als Email oder als Word- Exceldatei im gängigen Format geschickt werden.

Reine Emailmeldungen müssen folgendes Format haben:

Frequenz-Datum-Zeit-ITU-Station-SIO-Programmdetails

Beispiel:

1395-22/12-2200-G-Big L-333-Music (Michael Jackson “Thriller”, ID „Big L”, Music (Santana “Maria”)

Außerdem ist neben dem Realnamen der Empfangsort, der verwendete Empfänger mit Antenne sowie die CIRAF-Zone des Empfangsortes anzugeben. Diese Daten werden in einer Gesamtaufstellung der Logs verwandt.

6. Auszeichnung
Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss des Contest zeitnah eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und der Platzierung.

Viel Spaß beim Reinhören!

73, Friedhelm Wittlieb, Contestmanager

Info via A-DX

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *