Radio Serbien

Unter
http://glassrbije.org/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=58&I
temid=205
hat das Internationale Radio Serbien eine Bildergalerie mit Fotos von seinen beiden Sendestationen Bijeljina und Stubline veröffentlicht. Sehr schöne Aufnahmen sind dabei. Zu sehen sind u.a. auch Fotos aus der Geschichte von Bijeljina (Bosnien-Herzegowina, 6100 kHz) und einen Blick darauf, wie die Station in Stubline nach einem Bombenangriff 1999 aussah bzw. heute aussieht (und auch wieder sendet, 9505 kHz).

Den Sendeplan findet ihr unter
http://glassrbije.org/N/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=21
&Itemid=46
. Auf dieser Seite gibt es auch einen Livestream bzw. Audio on Deamand & Videonachrichten. Empfangsberichte bestätigt man nach meist etwas längerer Wartezeit mit einer hübschen QSL-Karte (am besten Rückporto beilegen).

Info via A-DX

Wumpus-Gollum-Forum – Aktion analog Radio

Wumpus-Gollum-Forum – Aktion analog Radio
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Wumpus-Gollum-Forum. Das Fachforum für Sammler alter Radios
und sonstiger alter Unterhaltungselektronik. Online seit 1999 !

Über 3100 Themen ! Über 850 Nutzer !

Die Lizenzen für die deutschen FM-Rundfunksender auf laufen 2015 aus. Es kann wohl nur im Ausnahmefall für ein Jahr verlängert werden! Grundlage hierzu ist § 63 Abs. 5 TKG (Telekommunikationsgesetz) (Abschaltung des UKWFM-Rundfunks 2015, ausnahmsweise eine Verlängerung bis 2016 zu, unabhängig
davon, ob es DAB oder DAB+ oder DAB++ geben wird).
Gleichzeitig ist aus heutiger aktueller Sicht auch die Zukunft des
digitalen terrestrischen Rundfunks (DAB / DRM) keinenfalls sicher (StandJanuar 2011).
Im ungünstigstem Fall kann es passieren (wenn Kostengründe auch das Aus für den AM-Rundfunk auf LW, KW, KW bedeuten, vielleicht schon vor 2015) – daß sozusagen aus Versehen – 2016 KEIN terrestrischer Rundfunk mehr existiert !
In diesem Unterforum kann über Für und Wider diskutiert werden und ob man versuchen soll, sich gegen den drohenden Verlust des klassischen Rundfunks zu wehren.
In einem weiteren Unterforum ist Platz für geplante oder laufende Aktionen.

Info via RHCI

90 Jahre Rundfunk aus Königs Wusterhausen

90 Jahre Rundfunk aus Königs Wusterhausen

Als am 22. Dezember 1920 auf dem heutigen Funkerberg in der Rundfunkstadt Königs Wusterhausen erstmalig ein Weihnachtskonzert ausgestrahlt wurde, dürfte den Beteiligten nicht bewusst gewesen sein, welche historisch bedeutende Leistung sie vollbrachten. Im Sommer 1920 hatten sie begonnen, in der Hauptfunkstelle der Deutschen Reichspost Sprache und Musik per Funkwellen zu übertragen. Im Ergebnis dieser Versuchsreihe wurde am 22. Dezember 1920 erstmalig in Deutschland ein Weihnachtskonzert gesendet. Seit diesem Tag gilt Königs Wusterhausen als die Wiege des Rundfunks in Deutschland.

Aus Anlass des historischen Ereignisses findet am 18. Dezember 2010 eine Festveranstaltung “90 Jahre Rundfunk aus Königs Wusterhausen” statt.

Ganz in der Tradition der ersten Rundfunksendung von 1920 wird im diesjährigen Weihnachtsprogramm live gesprochen, gesungen und musiziert. Den Veranstaltern ist es gelungen, für das diesjährige Jubiläum ein ganz besonderes, Generationen übergreifendes Programm zu gestalten. Die Zuschauer können das erste Weihnachtskonzert nacherleben, die Produktion eines Hörspiels über die Rundfunkwiege beobachten und natürlich Musik der zwanziger Jahre genießen. Wie dann die Brücke in die heutige Zeit geschlagen wird – das wird an dieser Stelle noch nicht verraten.

Für alle Radiofreunde, die nicht vor Ort dabei sein können, bieten der Förderverein “SenderKW” und Radio 700 ein ganz besonderes Highlight. Am 22. Dezember 2010 um zwei Uhr Mittags wird, exakt 90 Jahre nach dem ersten Weihnachtskonzert, auf Kurzwelle 6005 kHz das Weihnachtskonzert amplitudenmoduliert und in voller Länge Europaweit übertragen. Weitere Wiederholungstermine sind an den Weihnachtstagen geplant.

Informationen auf http://www.funkerberg.de/90Jahre und http://www.shortwaveservice.com.

Empfangsberichte werden mit eine Sonder QSL Karte bestätigt.

Info via A-DX

1. Mittelwellenfreunde Contest

1. Zeitraum

Die Mittelwellenfreunde veranstalten in der Zeit vom 17. Juli bis 01. August 2010 ihren 1. Diplomcontest.

2. Zielgebiet

Das diesjährige Zielgebiet ist SPANIEN. Rund 80 Frequenzen werden von spanischen Sendern belegt, so dass Spanien als klassisches europäisches Mittelwellenland bezeichnet werden kann.

3. Teilnahmebedingungen

Teilnehmen kann jeder Hobbyfreund, unabhängig von einer Klub- oder Forumsmitgliedschaft.
Die Logs sind nach Contestende als Mail an die mittelwellenfreunde@web.de zu senden.

WICHTIGE HINWEISE:

a. Logs per Email bitte in folgendem Format:
Frequenz-Tag-Uhrzeit (UTC)-ITU-Sender-Sprache-SIO-Programmdetails

b. Die Empfangszeit (mit Ausnahme der Regional- und Lokalprogramme sollte rund zehn Minuten betragen).

c. Aus dem Log muss die Identifikation der Station und das Sendeformat (Zentral-, Regional- und Lokalprogramm) hervor gehen. Globale Aussagen wie ID, Lokalprogramm, werden nicht gewertet.

4. Wertung

Gezählt werden alle Stationen vom spanischen Festland, den spanischen Inseln oder spanischen Enklaven. Dabei gibt es folgende Punkteregelung:

a. 1 Länderpunkt – Logs von Zentralprogrammen ohne eindeutige Stationszuweisung
(z. B.: 1.287 kHz – SER Radio various mit Standorten in Lleida, Castilla und Lugo)

b. 2 Länderpunkte – Logs von Zentralprogrammen mit eindeutiger Stationszuweisung
(z. B. 909 kHz – Radio Nacional 5, Palma de Mallorca)

c. 3 Länderpunkte – Logs von eindeutig zuzuweisenden Regional- oder Lokalprogrammen
(z.B. – 1.224 kHz – COPE Albacete)

5. Diplom

Das Diplom wird in drei Stufen vergeben:

Bronze – bis einschließlich 20 Länderpunkte
Silber – bis einschließlich 50 Länderpunkte
Gold – ab 51 Länderpunkte

Viel Spaß beim Bummel über die Mittelwelle.

Friedhelm Wittlieb
Contestmanager

Info via A-DX via Mittelwellenfreunde