Roger Kirks „Free Radio Fanzine“

http://www.addx-verlag.de/

Zitat von der Webseite:

Roger Kirk, ein Name, der für deutsche Radiogeschichte steht. Geprägt von den einstigen Seesendern wurde er selbst zum Radiopionier. Roger startete am 17. September 1983 die Kurzwellenmusikstation Radio Victoria International (RV). Roger war mit RV gnadenlos der Zeit voraus: Bevor der Privatfunk in Deutschland startete, machte er mit seinem Team Free Radio via Radio Milano International, Radio Time und Radio Benelux. Radio Victoria hatte einen eigenen Hörerfanclub und dieser veröffentlichte das FANZINE. Eine wahre Fundgrube an Hintergrundinformationen rund um Radio Victoria, die damalige Free Radio- und Offshore-Szene. Es ist eine wahre Freude, die chronologisch zusammengetragenen Informationen rund um die Mediengeschichte(n) aus Ostbelgien, Südtirol und der Schweiz, bis hin zu den ersten privaten Tönen in der Bundesrepublik nachzulesen.

News of the week on 6070 kHz

Liebe Freunde von Radio Channel 292,

wir freuen uns, dass der neue Sender so gut funktioniert,
und dass wir in Folge davon einige neue Sponsoren gefunden
haben, die ihre Programme über unseren Sender ausstrahlen.

Da es sich dabei zum Teil um Testsendungen handelt, sind die
Stationen natürlich besonders an Empfangsberichten interessiert!
Die eMail Adressen werden in unseren News und / oder auf der
Homepage rechtzeitig bekannt gegeben.

Wie ihr euch vorstellen könnt, sind die Betriebskosten für einen
Sender natürlich um so höher, je größer die Ausgangsleistung
ist. Daher sind wir, um einen durchgehenden Betrieb etablieren
zu können darauf angewiesen, weitere möglichst regelmäßige
Nutzer unseres Senders zu gewinnen,
Wenn also von den Lesern unserer News jemand selbst Interesse
hat, oder Kontakt zu Interessenten vermitteln kann, wäre das für
uns sehr hilfreich.
Im Voraus schon einmal herzlichen Dank - die Stunde kostet nur 15€.

Dieses Wochenende auf 6070 kHz: / This weekend on 6070 kHz:

Samstag: Von 8 bis 12 Uhr CET Radio MiAmigo
Sonntag: 10 Uhr: Eine Stunde "Goldrausch 6070"
11 Uhr: 3 Stunden Bluestar Radio
14 bis 15 Uhr: 8Rario Ireland

Die aktuelle Program-Übersicht findet ihr jederzeit hier:
http://www.channel292.de/schedule-for-bookings/

Wir möchten eine regelmäßige Sektion in unserem Programm einführen:
Aufnahmen aus der Zeit der Offshore-Stationen; RNI, Veronica, Caroline,
Laser, Atlantis usw.
Es ist angedacht, täglich von Montag bis Freitag 1 bis 3 Stunden davon
zu senden; und von unseren Hörern möchten wir gerne wissen:
Zu welcher Tageszeit würdet Ihr diese Programme am liebsten hören?
Bitte schickt eure Wünsche und Vorschläge per eMail an
info@channel292.de

Und, wenn Ihr Aufnahmen der Seesender habt, insbesondere solche,
die man nicht bereits irgendwo im Web downloaden kann, wären wir euch sehr
dankbar, wenn Ihr sie uns zur Ausstrahlung zur Verfügung stellen würdet!
Bitte per eMail, Dropbox oder auf unseren Server (Serverdaten auf Anfrage).

Danke!

Offshore Memories Radio Bavaria International

Offshore Memories
Musikalische Erinnerungen an legendäre Seesender bietet Radio Bavaria International ab 2015 immer donnerstags von 20.00 bis 22.00 Uhr. Mike Uhini erinnert an Stationen wie Radio Caroline, Radio Veronica, Radio Nordsee International oder Big L Radio London. Im Mittelpunkt der Show stehen die Charts, die damals von den Radio-Schiffen aus abgestrahlt wurden - natürlich garniert mit den legendären Jingles von damals.

http://www.radiobavariainternational.de/

3. Seepiraten-Nacht am Samstag, 30. August ab 20 Uhr

3. Seepiraten-Nacht am Samstag, 30. August ab 20 Uhr: Sondersendung zum
40. Jahrestag des Verbots von Seesendern vor der niederländischen Küste
von Gunnar Leohnard

(Eisenach). Am 31. August 1974 verstummten die berühmt-berüchtigten
Piraten-Radiosender vor der holländischen Küste. Radio Veronica, Radio
Atlantis und Radio Nordsee International wurden abgeschaltet, Radio
Caroline verlagerte sich zurück vor die Küste Großbritanniens. Gunnar
Leonhard – Moderator der ersten Stunde im Wartburg-Radio empfängt am
Samstag abend zwischen 20 und 24 Uhr (die Wiederholung folgt Sonntag zur
gleichen Zeit) die namhaften Discjockeys Peter und Werner Hartwig in den
Studios des Wartburg-Radios zu einer Livesendung anlässlich eines
radiohistorischen Ereignisses.

Damals war Gunnar Leonhard 17 Jahre alt (im Bild 1), lebte in Eisenach
und widmete sich dem DX-Hobby, dem Rundfunkfernempfang. Seine
Lieblingssender waren Radio Nordsee International und Radio Caroline –
sogenannte See- bzw. Piratensender -, die aus internationalen Gewässern
abstrahlten. Jene spielten, was damals an Land nicht möglich war, den
ganzen Tag und die Nacht Rock und Popmusik, gepaart mit Werbung.

Alle europäischen Staaten (außer Luxemburg) besaßen Staats- oder
Landesrundfunkanstalten, die die moderne Musikszene ignorierten und sich
gegen die Zulassung privater Rundfunkanstalten wandten. Somit waren die
Seesender ihnen und den Regierungen ein Dorn im Auge. Da eine rechtliche
Handhabe gegen diese Schiffe eigentlich nicht möglich schien, wurde ein
internationales europäisches Abkommen geschlossen zudem die einzelnen
Staaten sodann beitreten konnten, ein Anti-Piraten-Gesetz.

Jenes trat in den Niederlanden am 31. August 1974 in Kraft und beendete
die Ära der Radiofreibeuter auf See, in dem es jegliche Beteiligung
ihrer Staatsbürger am Sendebetrieb und zum Schalten von Werbung verbot.

Die Gäste in der Sondersendung – Pirate Time – am Samstag, Peter und
Werner Hartwig, gestalteten bis zum Schluss auf Radio Nordsee
International die einzige deutschsprachige Mediensendung der freien
Radioszene – gen. NSG-DX.

Der eiserne Vorhang konnte den Kontakt der Radioenthusiasten nicht
hindern. Die Gebrüder Hartwig sendeten, Gunnar schrieb ihnen
Empfangsberichte. Am Tag der Schließung wurde der Stammhörer auch
namentlich in der Sendung, wie oft zuvor, gegrüßt.

Das radiohistorische Jubiläum wird nun gemeinsam wehmütig begangen in
der jetzigen gemeinsamen Show, die neben auserlesenen Musikraritäten
einen tiefen Einblick in diese Zeit geben soll und auch eine kritische –
aber auch hoffnungsvolle Aussicht zum Thema Rundfunk, wie er heute sein
müsste.

Übrigens setzte sich Gunnar damals in der DDR mit seinen Briefen der
Strafverfolgung wegen einer sogenannten "Ungesetzlichen
Verbindungsaufnahme" aus, die Gebrüder Hartwig der Möglichkeit der
Strafverfolgung wegen des Sendens durch die Bundesrepublik, da das
Anti-Piraten-Gesetz in Deutschland bereits seit September 1969 galt. Es
ging aber alles gut. Freundschaftlich verbindet diese Autoren und
Moderatoren der kommenden Sendung ihre Liebe zur Musik und ihr
Freiheitsstreben, insbesondere das in den Medien.

Pirate-Time Moderator Gunnar Leonhard hat es geschafft, die
Offshore-Seepiraten-DJs Peter und Werner Hartwig ins Studio nach
Eisenach zu holen: "Damit erfülle ich mir einen großen Wunsch",
berichtet Moderator Gunnar Leonhard. Die Radio-DJ´s freuen sich auch
über Anrufe unter der Telefonnummer 03691-881881.

Zu hören ist die 3. Seepiraten-Nacht mit dem Gastgeber Gunnar Leonhard
und den Discjockeys Peter und Werner Hartwig am Samstag, 30. August um
20 Uhr auf der Frequenz UKW 96,5 oder via Stream im Internet auF www.wartburgradio.com.

Jan Sundermann
radiotag@fastmail.fm

Info via doctortimde

12. Erkrather Radiotag 1. September 2012

Samstag 1. September 2012
An diesem Samstag hat Europas freie Radioszene wieder ihren Treffpunkt: Die Veranstaltung findet von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Observatorium der Sternwarte Neanderhöhe SNH in 40699 Erkrath statt. Einlass ist ab 12.00 Uhr.

Tagesprogramm:
Unser Ehrengast ist Arnold Layne (Greg Bance) von RNI. Er berichtet über seine Zeit auf der MEBO II und seine Karrriere danach. Begonnen hatte er als Roger Scott bei Radio Essex, Radio 270, Radio 390 und Radio Caroline North.
Widerstand von hoher See: Martin van der Ven berichtet über den Seesender der Deutschen Freiheitspartei im Jahre 1938.
Nick Barker war lange Jahre Techniker beim BFBS in Köln und London. Ein Blick hinter die Kulissen.
OffshoreRadio und ShowBiz: Chet Reuter erzählt die spannende Geschichte von Radio City, die mit der Kaperung des Senders und dem Tod von Reg Calvert entscheidend die britische Gesetzgebung gegen die Sender beeinflusst hatte.
Wie immer sind auch diesmal DJs von Radio Marabu und Radio Northsea International bei uns vor Ort.

Veranstaltungsort:
Vom Düsseldorfer Hauptbahnhof aus fährt man mit der S -Bahn Linie S 8 in Richtung Hagen Wuppertal bis Haltepunkt Hochdahl-Millrath, geht dann in Fahrtrichtung an der Landstraße bis zum Hausmannsweg. An diesem liegt nach ein paar hundert Metern das Observatorium. Die Anfahrt mit dem Auto ab der Autobahn Abfahrt Haan-West der A 46 ist im Ort Erkrath ausgeschildert.

Der Eintritt beträgt 12.- EURO incl. Begrüssungsdrink. Voranmeldung oder Rückfragen bitte an e-mail.

Für weitere Informationen: http://www.offshoreradio.de/caroline/erkrath2012/index.htm

Saturday 1st September 2012
On Saturday 1st September 2012, we organise the annual meeting for radio makers and listeners for the 8th time in the rooms of the observatory Sternwarte Neanderhöhe in D-40699 Erkrath. The event is scheduled from 13:00 to 19:00 hours EST, entrance is from 12.00 o'clock EST.

Program of this day:
Our special guest wil be Arnold Layne (Greg Bance). He is known to many by his broadcasts on Radio Northsea International. Have a look at his career from Radios Essex, Radio 270, Radio 390 and Radio Caroline North up until today.
Resistance from the High Seas: Martin van der Ven recalling the offshore station Sender der Deutschen Freiheitspartei, a free German voice from excile in 1938.
Nick Barker was engineer at BFBS Cologne and London. Have a look behind the walls of that station.
OffshoreRadio and ShowBiz: Chet Reuter tells the story of Radio City, whose raid and the death of Reg Calvert had a basic influence on establishing the British MOA.
As always the DJs of Radio Marabu and Radio Northsea International will be present.

The location:
From Düsseldorf railway station one can get there by train S 8, direction Wuppertal/Hagen. You leave at stop Hochdahl-Millrath and walk the road in direction of the train to small way. on right hand named Hausmannsweg. After a vew hundred meters you see the observatory. By car you leave Autobahn A 46 at exit Haan West to Erkrath, in the town the way is marked 'Observatorium'.

The entrance fee is 12.- EURO including a welcome drink. Preliminary registration or requests please by e-mail.

For more information:: http://www.offshoreradio.de/caroline/erkrath2012/index.htm

Info via Radiocafe

Radio Brenner Memorialstream

Programmtips für den Radio Brenner Memorialstream:
http://www.laut.fm/kompakt

•Sonntag, 20.12.09: 19:00-20:30h> Zusammenschnitt von 2 Original Frequenzschnüffler Ausgaben (DX Programm von Radio Aktiv/München) aus dem Jahre 1985 moderiert von Herwig Macht -Diese Ausstrahlung erfolgt nach freundlicher Genehmigung des Rechteinhabers Peter Pelunka - Inhaltsangabe: Vorstellung "Sender u. Frequenzen", Radio Sarner Welle Mitschnitt dank Walter Schiefele, 20-minütige Vorstellung der FM-Szene in Mailand 85 dank Eckhard Müller, Free Radio News uvm ! (Wh. Mi, 23.12.09 ab 22:00h)
•Donnerstag, 24.12.09: 19:00-23:00h: Funkbrücke - exakt 20 Jahre nach der Erstausstrahlung, dem 24.12.1989 !!! Während des Programmes gab es einen Senderausfall, so dass aus den insgesamt 5 Stunden, vier Stunden geworden sind.
•Freitag, 25.12.09 12:00-20:00h : Offshore - Die Seesenderlegende von Radio Victoria Mitte der 80iger produziert - Teil 1
•Samstag, 26.12.09 12:00-20:00h: Offshore - Teil 2 der insgesamt 16 stündigen Dokumentation
•Sonntag, 27.12.09 19:00-20:00h: Medienmagazin mit Mike Anderson
•Donnerstag, 31.12.09 13:00-17:00h: FMK-Jahresabschluss ! Ein spezielles 4-Stunden Schmankerl für alle Jingle Freunde : Original Demobänder von 1985 der Südtiroler Stationen : R. Nord/Bozen, S 3/Brixen sowie der Sarner Welle UND danach über 3 Stunden SÄMTLICHE R.Brenner-Erinnerungsradio-Jingles + Ansagen OHNE Musik, sondern Jingles nonstop !!!

Info via Radiohörerforum

Rudis Radio Review

"Rudis Radio Review"
immer Mittwoch um 22 Uhr und Sonntag um 18 Uhr beim Internetradiosender Sonnensender, Livestream auf www.sonnensender.de in 128 kbps Bandbreite.

Moderator ist Rudi Bittner. In der Sendung geht es im Wesentlichen um die Musik, die von den Seesendern seit den 60ern ausgestrahlt wurde. Rudi spielt alles von Originalvinyl (!) und hält auch einige Informationen über die Stationen und DJs bereit. Für Offshore Radio Spezialisten sind viele Infos sicher nichts neues, aber allein die Musik ist sicher ein Grund, die Sendung einzuschalten. Dort laufen Songs, die heute kaum woanders zu hören sind.

Wer dem Moderator eine E-Mail senden möchte, sei es wegen Plattenwünschen, eigenen Informationen, Meinungen zur Sendung usw.:
radiorev...@sonnensender.de

Info via Tom auf de.alt.hoerfunk

Wonderful Radio London auf Frozen-Radio

Am 14. August 2007 ab Mitternacht werden 18 Stunden des letzten Sendetags von Wonderful Radio London auf Frozen-Radio wiederholt. Der Anlaß ist 40 Jahre Marine Offences Act.
Von 1300 bis 1500 Uhr Lokalzeit läuft jeden Freitag die PIRATE RADIO SHOW mit alten Seesender-jingles auf Frozen-Radio.

Quelle: radioforen.de